Fuhrpark

Wald

Die Diesellok "Wald" wurde 1939 von Orenstein & Koppel gebaut und leistet seither ununterbrochen Dienst beim Rheinbähnle.
Soweit bekannt, war sie eine der ersten Dieselloks der Rheinbauleitung und läutete damit die "Dieselarea" ein.

Diese Lok besitzt keinen Anlasser; um sie zu starten muss mit Muskelkraft über einen Hebel der Motor in Drehung versetzt werden.
Die 3 Gänge können mithilfe einer Visokupplung geschaltet werden.

Da die Kraft der Lok mit 20 PS sehr beschränkt ist, wurde sie meist nur für Verschubarbeiten eingesetzt

Diese historische Lok wird nur noch an speziellen Tagen, wie z.B. dem Bähnlesonntag, in Betrieb genommen.

Technische Daten
Name Wald
Baujahr 1939
Bauart B dm
Hersteller Orenstein & Koppel
Typ MD2
Fabr. Nr. 8476
Leistung 20 PS
Motortyp Reihe - Zweizylinder 4 - Takt Diesel
Gewicht 3.9 t